DER HCAP GRATULIERT DEN TICINO ROCKETS UND WILL DEREN KONTINUITÄT SICHERN

Comunicati
07.03
Der HCAP gratuliert dem HCB Ticino Rockets, dem Staff und den Jungs zum Erreichen des Saisonziels. Die Teilnahme an den Pre-Playoffs 2020/2021 in der Swiss League ist in trockenen Tüchern! Mit diesem Erfolg bestätigt das Team seine Solidität. Obwohl die Rockets ohne Ausländer spielen, haben sie Mannschaften mit grossen Namen schlagen können.

Der HC Ambrì-Piotta hat nicht nur entscheidend zum Aufstieg der Rockets in die Swiss League beigetragen. Er hat auch von Anfang an an den Erfolg dieses Projekts geglaubt. - Und er ist weiterhin vom Sinn und der grossen Bedeutung des Projekts überzeugt, nämlich der strukturierten Talentförderung des regionalen Eishockeys. Auch wenn es andere Vereine jenseits der Alpen an sportlicher Haltung missen lassen und die «Farmteams» (bis auf eines...) am liebsten vom Meisterschaftsbetrieb ausschliessen würden.

In diesem Sinne hat der HCAP die beiden anderen LN-Clubs als Träger des gemeinsamen Rockets-Projekts gebeten, über dessen Zukunft zu reflektieren. Nach den positiven Signalen des HC Davos im vergangenen Januar, der GDT Bellinzona sowie des HC Biasca hat der HCAP erfreut und mit Genugtuung die Pressemitteilung vom 4. März zur Kenntnis genommen. Darin bestätigt nämlich der HC Lugano, dass er den Ticino Rockets weiterhin «mindestens vier Talente mit sportlichem Entwicklungspotenzial» zur Verfügung stellt.

Zusammen mit der Verfügbarkeit von sechs Talenten des HCAP sollte die erfolgreiche Fortsetzung des Projekts für die Saison 2021/2022 möglich sein. Um das Vorhaben langfristig solid aufzustellen und es weiterhin vor Ausschlussversuchen zu bewahren, müssen die Weichen entsprechend gestellt werden. Dazu beruft der HCAP eine ausserordentliche Versammlung aller Beteiligten ein. An dieser sollen folgende drei zentrale Punkte möglichst rasch geklärt werden:

·         Abschluss von langfristigen Verträgen, welche die Absichtserklärungen der drei NL-Clubs verbindlich regeln und für Kontinuität des Projekts sorgen;

·         Die Beteiligung der Clubs betreffend die angemessene Projekt-Finanzierung;

·         Die Bereitschaft, genügend ausländische Verstärkungsspieler zur Verfügung zu stellen, die dazu beitragen, den Ligaerhalt zu ermöglichen und die Talente auszubilden.

Schliesslich geht es darum, den Ticino Rockets, und damit dem Farm Team der drei NL-Clubs, in den kommenden drei Saisons bestmögliche Voraussetzungen für ein erfolgreiches Hockey und den Verbleib in der Swiss League zu schaffen. - Die Öffentlichkeit wird über die getroffenen Entscheidungen informiert, sobald diese vorliegen.
Zurück
Teilen
x